Die Schweiz

Eine Reise von www.motoroute.de

Perfekt organisiert mit ortsansässigem Guide und Kenner.

Grüezi. Bonjour. Buongiorno. Allegra. So abwechslungsreich wie die Schweiz selbst, ist ihr Sprachenreichtum. Wenn man dann noch die vielen regionalen Dialekte bedenkt, entsteht ein Sprachreichtum, der nur noch von der Zahl der Berggipfel zu toppen ist.

In der Schweiz gibt es mehrere tausend Gipfel über 2000 Meter Höhe - wir haben sie nicht nachgezählt, versichern aber, dass ihr einige der Schönsten davon unter die Räder bekommen werdet.

Um die Gipfel zu erreichen, werden wir immer wieder markante Punkte kreuzen, die mit Bergen so gar nichts zu tun haben.

Besonders erwähnenswert ist die Geschichte um Wilhelm Tell und noch mehr der Besuch der berühmtesten Schweizer Keksfabrik. Euer Guide dieser Reise ist ein "Originalschweizer" und bietet Euch fantastische Einblicke ins Land der Eidgenossen.

Empfohlener Tourverlauf:

Tag 1: Individuelle oder in Fahrgemeinschaften organisierte Anreise bis zum Hotel.
Wir helfen Euch gerne bei der Oraganisation.
Gemeinsames Abendessen und Besprechung der ersten Tagestour.

Tag 2: Heute geht es auf Pässetour. Über den Grimsel- und Nufenen landen wir im Tessin. Über
Tremola, Gotthard und den Susten erreichen wir wieder das Berner Oberland.

Tag 3: Dieser Tag gehört kleinen Pässen in Richtung des Unterwallis. Belohnt werden wir dort
durch herrliche Aussicht über das grösste Weinanbaugebiet der Schweiz.

Tag 4: Die Schweizer Jura – Inbegriff hochschöner Motorradtouren. Geologische Vielfalt bietet uns
uns auch heute einen ungeahnten Kurvenspaß. Durch das Seeland, dem Gemüseviertel der
Eidgenossen, fahren wir zurück zum Ausgangspunkt.

Tag 5: Heute ist unser Ruhetag. Nehmt Euch Zeit zum relaxen oder dem Besuch einer der vielen
Sehenswürdigkeiten im Umland.

Tag 6: Nach dem Frühstück starten wir ins Emmental. Diese Region zählt zum Voralpenland und
besticht durch sanfte Landschaft mit traumhafter Fernsicht aufs Alpenmassiv.

Tag 7: Auf den Spuren von Wilhelm Tell ergründen wir die Innerschweiz und viele sonst
unbekannte Kurven. Dabei wird uns so mancher Pfeil der Zeitgeschichte treffen, denn die
Sagen um Wilhelm Tell und sein Aufbegehren gegen die Obrigkeit sind so jede Kehre und
jede Schräglage dieser Tour wert.

Tag 8: Nach dem gemeinsamen Frühstück starten wir zur individuellen Heimreise.