Presse: Yamaha Tracer 700

Der neue Sporttourer
Auf den wichtigsten Märkten Europas erlebt das Motorrad eine Art Wiedergeburt. Immer mehr Menschen entdecken ihren Gefallen am motorisierten Zweirad und schätzen es als erschwingliche, praktische und aufregende Möglichkeit, die Welt neu zu entdecken und zu genießen. Sie möchten zu neuen Horizonten aufbrechen und entscheiden sich beim Motorradwechsel für einen Sporttourer. In der letzten Zeit hat Yamaha eine ganze Reihe aufregender, innovativer Motorräder präsentiert und wird auch künftig mit einem umfassenden Entwicklungsprogramm neue Modelle an den Start bringen. Heute stellen wir ein sportlich-vielseitiges Modell vor, das unser Sporttourer-Segment deutlich bereichern wird. 



Die neue Yamaha Tracer 700 verspricht höchstes Suchtpotenzial. Sie baut auf der Plattform der erfolgreichen MT-07 auf, richtet sich an eine neue Fahrergeneration und bringt frischen Wind in das aktuelle Sporttourer-Angebot. Sie überzeugt mit ihrer großzügigen Ausstattung und dem günstigen Preis-/Leistungsverhältnis. Ihr Auftritt ist sehr selbstbewusst und individuell und sie hat das Potenzial, das Image der Sporttourer-Klasse neu zu definieren.
Wird sie der neue Inbegriff des Mittelklasse-Sporttourers? Die Tracer 700 ist ein klassisches Aufstiegsmodell. Sie erweitert ihr Segment und kann an den großen Erfolg der Tracer 900 anknüpfen.

Mit der Vorstellung dieses sportlichen Modells ergreift Yamaha die Gelegenheit, das eigene Sporttourer-Segment zu konsolidieren und zu erweitern. Neben der neuen Tracer 700 gibt es die Tracer 900 sowie das erst kürzlich überarbeitete Flaggschiffmodell FJR1300A/AE/AS.

Mit ihrer sportlichen Ausrichtung - in Kombination mit echter Langstreckentauglichkeit und dynamisch-ansprechender Optik - eröffnet die neue Tracer 700 ein spannendes, neues Zeitalter für die Mittelklasse-Sporttourer. 

Emotionen beim Fahren
Im Rausch des Drehmoments.
Ein tolles Merkmal, das die Tracer 700 von anderen Mittelklasse-Sporttourern absetzt, ist das sportlich-emotionale und gleichzeitig intuitive Fahrgefühl. Wir alle fahren, weil wir es wollen. Nicht, weil wir müssen. Getreu unserer „Kando"-Philosophie präsentieren wir Ihnen Motorräder, die Sie bei jeder Fahrt inspirieren, animieren und begeistern. Die neue Tracer 700 verkörpert diese Denkweise in jeder Hinsicht. Ihr Zweizylindermotor mit Vierventiltechnik und 689 ccm Hubraum wurde bereits in seinem Debütjahr mit der MT-07 mehrfach ausgezeichnet. Der drehmomentstarke Crossplane-Motor spielt eine wichtige Rolle für Yamahas Position als führender Hersteller in Europa. Die neue Motorengeneration mit 689 ccm Hubraum gilt weithin als eines der besten Triebwerke und als Garant für Fahrspaß in dieser Leistungsklasse. Eine entscheidende Eigenschaft dieses spritzigen Zweizylindermotors ist die Kurbelwelle mit 270 Grad Hubzapfenversatz, deren ungleichmäßige Zündfolge für eine satte Beschleunigung bei gleichzeitig guter Traktion sorgt. Durch den linearen Drehmomentverlauf vermittelt die Tracer 700 ein aufregendes Fahrgefühl, an das ein konventioneller Zweizylinder schwerlich herankommt. Deswegen besticht dieser neue Sporttourer auf jeder Fahrt mit gutem Gefühl und höchstem Fahrspaß.

689 ccm Hubraum und das spezielle Ansprechverhalten des Crossplane-Motors machen die Tracer 700 zu einem echten Sporttourer mit hervorragenden Leistungs- und Drehmomentwerten in seiner Klasse. Mit 55,0 kW (74,8 PS) bei 9.000/min und 68,0 Nm bei 6.500/min bietet die neue Tracer 700 sportliche Leistungen für viel Fahrspaß auf kurvenreichen Landstraßen. Und sobald die Koffer gepackt sind, zeigt die Maschine ihre ganze Vielfalt und stellt ihre Langstreckentauglichkeit eindrucksvoll unter Beweis.

Spaß in jeder Kurve
Fahrspaß ist bei der Tracer 700 Teil der DNA. Das kompakte Leichtbau-Chassis besteht aus einem Stahlrohrrahmen, der von der hochgelobten MT-07 übernommen und weiterentwickelt wurde. Die minimalistische Konstruktion brachte den Motorrädern sofort einen Ruf für agiles Handling und gutes Ansprechverhalten ein. Das neu entwickelte Chassis der Tracer 700 bietet zahlreiche Verbesserungen für höhere Vielseitigkeit und Fahrkomfort. Gleichzeitig bleibt aber der traditionell sportliche Charakter des Motorrads erhalten. Für ein stabiles Fahrverhalten bei höheren Geschwindigkeiten - besonders mit Gepäck und Sozius - hat die Tracer 700 eine um 50 mm längere Schwinge und erreicht damit 1.450 mm Radstand. Zugunsten der Langstreckentauglichkeit wurde der 130 mm lange Federweg an Vorder- und Hinterrad auf ein sanftes, ansprechfreudiges Fahrverhalten für verschiedenste Bedingungen abgestimmt. Die Doppelscheibenbremse mit 282 mm Scheibendurchmesser vorn und Vierkolben-Bremssätteln und die 245 mm große Scheibenbremse mit Doppelkolbenbremse hinten erzielen eine hohe Bremswirkung. Sie lassen sich gut dosieren - serienmäßig mit ABS.

Mit 196 kg Gesamtgewicht ist die Tracer700 ein absolutes Leichtgewicht in ihrer Klasse - ein Vorzug, der sich in jeder Kurve bemerkbar macht. Mit Yamaha-Originalzubehör lässt sie sich zu einem ernstzunehmenden Langstrecken-Tourer gestalten.

Über die volle Distanz
Ein spürbarer Unterschied. Mit dem durchzugsstarken Motor und dem agilen Chassis erweist sich die Tracer 700 als echter Allrounder, der in jeder Lage überzeugt. Neben den exklusiven Verbesserungen an Fahrwerk und Federelementen profitiert der sportliche Mittelklasse-Neuling von zahlreichen Merkmalen, die seine Touring-Qualitäten ausmachen. Der sparsame 689-ccm-Zweizylinder schöpft den Kraftstoff aus einem 17 Liter großen Benzintank, was beachtliche Reichweiten ermöglicht - ein Mittelklasse-Sporttourer mit ernstzunehmendem Langstreckenpotenzial. Um den Oberkörper des Fahrers vor Wind zu schützen, hat die Tracer 700 eine manuell einstellbare Verkleidungsscheibe und Handschützer mit integrierten Blinkern. Der Doppelscheinwerfer im Stil der Tracer 900 betont die moderne, aggressive Optik des Modells. Und um Fahrer und Beifahrer die Fahrt noch angenehmer zu gestalten, gibt es eine neue einteilige, gestufte Doppelsitzbank mit Haltebügel.Mit dieser einzigartigen Kombination aus Fahrspaß, Alltagstauglichkeit und beeindruckendem Langstreckenpotenzial wird die Tracer 700 auch Fahrern aus anderen Bereichen die Welt des Sporttourers näherbringen. 

Ein paar Extras gefällig?
Ein Stück Individualität - Jeder Motorradbesitzer möchte seine Maschine an seinen Stil und seine individuellen Bedürfnisse anpassen. Deshalb haben wir ein umfangreiches Zubehörangebot für die Tracer 700 zusammengestellt, so zum Beispiel ein Paar 20-Liter-Seitentaschen, ein 39-Liter-Topcase oder eine erhöhte Verkleidungsscheibe, die noch mehr Schutz bietet. Das vollständige Angebot an Yamaha Originalteilen und Zubehör wird parallel zur Markteinführung der Tracer 700 vorgestellt.

Lieferbare Farben
RMB (Radical Red)
MDNM6 (Tech Black)
DPBM13 (Yamaha Blue)

Verfügbarkeit ab Juli 2016

Profil der Tracer 700
Vielseitiger Sporttourer in der 700 ccm-Klasse. Einstiegsmodell in das Sporttourer-Segment. Sportliche Leistung, agiles Handling. Hohes Langstreckenpotenzial dank einstellbarer Verkleidungsscheibe und großem Tank. Durchzugsstarker Crossplane-Zweizylindermotor mit 689 ccm Hubraum. Optimiertes Chassis für erhöhte Fahrstabilität und Komfort. Längere Schwinge und neu abgestimmtes Fahrwerk. Ergonomisch an Fahrer und Sozius angepasst. Ausgezeichnetes Leistungsgewicht.

Breites Angebot an Yamaha Originalzubehör. 

Technische Highlights der Tracer 700
Sparsamer DOHC-Zweizylindermotor mit 689 ccm Hubraum und Vierventiltechnik. Crossplane-Bauweise mit linearem Drehmomentverlauf. 55,0 kW (74,8 PS) bei 9.000/min. 68,0 Nm bei 6.500/min. Rückgratrohrrahmen mit Aluminiumschwinge.
1.450 mm Radstand. 196 kg fahrfertig. 17-Liter-Tank für große Reichweiten. Manuell einstellbare Verkleidungsscheibe auf Wunsch in erhöhter Ausführung (höhere Scheibe als Extra lieferbar). Windabweisende integrierte Handschützer. Doppelscheinwerfer mit LED-Positionsleuchten. Gestufte einteilige Doppelsitzbank mit Haltebügel. 835 mm Sitzhöhe. Leichte 10-Speichen-Aluminium-Gussräder. Digitales Cockpit mit komplettem LCD-Display. 282-mm-Doppelscheibenbremse vorn mit Vierkolben-Bremszangen und ABS. 130 mm Federweg vorn und hinten. 

* „Kando"-Philosophie: unser Motivation bei Yamaha. Japanischer Ausdruck für das Gefühl, gleichzeitig höchste Zufriedenheit und intensive Aufregung zu verspüren, die man nur dann erfahren kann, wenn man etwas besonders Wertvolles erlebt.


Yamaha bei Amazon