Bilder MotoRoute-Treffen 2016

Juli 2016.
Das erste MotoRoute Treffen im Sauerland zeigt sich am ersten Tag mit hervorragendem Wetter und die "Frühanreiser" sind bester Laune.
Es ist Sonntag, der 24. Juli 2016.


Im Foto Heiko, der den Biergarten vom Hotel Wiesengrund bereits in vollen Zügen genießt...!


Sommer im "Wiesengrund", hier am Seiteneingang vom Hotel.

 

 
Braunshauen zeigt sich mit vielerlei netten Eindrücken.
Die rund 380 Einwohner gestalten ihren Ort mit viel Liebe und optischen Schmankerln.


Und hier das "Motorrad Schlafzimmer" im Wiesengrund. Es gibt zusätzlich noch eine Garage und jede Menge weiterer Abstellmöglichkeiten für die Motorräder. 


Unser erster Ausflug führt in die Vergangenheit des Sauerlandes.  


...wo Fränzchen einen neue Aufgabe übernommen hat und nun die Wache des Schloßhofes inne hat.


Clemens und Anton mit Fernblick. 


Das verrückte Haus sollte man unbedingt besucht haben. Gegen eine Gebühr kann man es von Innen anschauen. 


Heiko steht Kopf?.... oder wachsen hier im Sauerland die Bäume mit Wurzel nach oben?
Dieses "Naturwunder" steht beim verrückten Haus und Heiko befolgt lediglich die Anweisungen der Redaktion. 


Eine von drei Möglichkeiten im "Wiesengrund" um draussen zu sitzen. Hier die Gartenterrasse, welche uns jeden Abend
Schatten oder Schutz spendetet. Im Bild (Mitte) Heinz aus der Schweiz, der auch hier im Sauerland als ortkundiger Guide fungierte.


Landschaftlich bietet das Sauerland eine voll umfassende Vielfalt. Von den oft genannten Polizeikontrollen haben wir nichts gemerkt.
Lediglich eine einzige Kontrolle entlang einer Bundesstraße haben wir gesehen und wurden rechtzeitig von netten Sauerländern darauf aufmerksam gemacht.
Bemerkenswert ist, dass es so unendlich viele, kleine Nebenstraßen gibt, wo man sich dem Kurvengenuß jederzeit hingeben kann. 


Hier sind wir im BMW Museum "Bald" im Ort Zinse. Diese Sammlung ist wahrlich beeindruckend, hat er doch angeblich alle Motorräder, die je von BMW gebaut wurden.
Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Eintritt € 5,-- pro Person.

 

 

 

 


Am nächste Tag geht´s auf bierige Tour. Hier sind wir in der kleinen Privatbrauerei "Bosch" und werden von einer netten Mitarbeiterin in die Geheimnisse des "Bosch Braunbieres" eingeweiht.
Leider jedoch können wir nur deren alkoholfreie Spezialitäten probieren. Mehr vom "echten" Bosch gibt es später im Biergarten vom Hotel Wiesengrund.


Blick über einen Höhenzug im Sauerland. 


Diese "original MotoRoute Fastenwoche" gibt es wieder ab 16. Juli 2017. Astrid ignoriert das Eis in stoischer Gelassenheit, oder? 


Ewald rauch nur noch kalt und hat jederzeit einige Stärkungen im Tankrucksack.


Brauereibesichtigung in Wahrstein. Diese imposante Bierprobe hat es in sich: Ein toller Kinobeitrag - nein, wirklich nicht langweilig, danach eine Rundfahrt über das gesamte Betriebsgelände mit Eindrücken aller Abläufe in Produktion und Abfüllung und anschliessend "probieren satt" sind echt ein Erlebnis. Leider, leider gab es für uns auch dieses Mal nur alkoholfreie Biere und Getränke. Im Bild die nette Dame des Hauses Wahrstein, die uns durch die Brauerei begleitete. 


Nach der Führung gehts in den Sudkessel.

 


Oberkellner Heiko versorgt uns mit einer Wahrsteiner Stärkung. 


Yvonne, die Chefin im MotoRoute Hotel Wiesengrund bereitet eine Bierprobe vor. Aus mehren Sorten mussten wir unseren Liebling küren. 


Und hier das original Schweizer Multitalent: Heinz, Guide und Sommelier. 


Unterwegs verfahren und dadurch ein besonders süßes Kaffee entdeckt. Für alle, die dieses Jahr nicht dort sein konnten, wir zeigen es Euch im nächsten Jahr ab 16. Juli 2017.


Auch das gehört zum Sauerland: Regen von allen Seiten und auch von oben! Hier in der Kunstschmiede Schütte.


Die Schwalm-Eder-Tour führte uns auch nach Homberg/Efze. Definitiv eine unbedingt sehenswerte Altstadt. Gönnt Euch dort auf jeden Fall eine Pause.


Manfred und Astrid in Homberg am Markt.


Brücke über eine Talsperre. 


Beschauliche Umleitung einer Baustelle. Unbefahrene, unbekannte Nebenstrasse auf Empfehlung eines Baustellenanwohners mit Motorrad. 


Unser Spaßmobil dieser Tour. Einfach einmal Probe fahren und diesen gutmütigen Dampfhammer ausprobieren.


Unser Dank an Touratech. Dieser Helm erfüllt wahrlich all unsere Erwartungen. Nachdem er einige Kilometer getragen wurde und die Visiermechanik eine Portion Silikonspray erfahren hatte, gehört dieser Helm nun zu den Top-Lieblingen der Redaktion


Auf Hüttentour: Bis zu sechs Ski- und Apreskihütten können bei dieser Tagestour angefahren werden. Eine klasse, abwechlungs- und kurvenreiche Tour, die man gefahren sein sollte.
Somit eines unserer Highlights auch beim MotoRoute Treffen 2017


Ruhepause bei einer Skihütte. 


Das Sauerland aus typischer Sicht.


Ulf Laubrosch diemal in der "normalen" Gruppe.

 


Wir gehen wandern! ....aber nur ein paar Meter bis zur nächsten Skihütte. Im Bild vorne: Manfred und unser Guide Jürgen.


Nach der Tour: Biergarten im Hotel Wiesengrund.


Letzter Tag und Abreisetag: Selbst Siggi, frisch bei sich Zuhause die Treppe hochgefallen und mit Armschiene versehen, scheute den Weg aus Süddeutschland nicht, um den Freunden und "Familie" zwei Tage Beistand zu leisten. Es muss hart sein, wenn man dabei ist, jedoch nur vier Räder zur Verfügung hat. Gabi und Siggi..., das war Spitze!

Wir sehen uns im kommenden Jahr zum MotoRoute Treffen No. 12 - im Sauerland bei Yvonne und Dirk vom Wiesengrund.